Diskussionsforum
Das "Home-Page-Forum" für Webmaster aus der Biker-Scene
Dies ist eine gemeinsame Biker-Scene-Seite von motorradsuche.de und bikerinfo.de


zurück Antwort zum Beitrag schreibenanderes ForumKontaktImpressum

Notizblock auf dem PC

Geschrieben von Felix am 29.06.2002

Während ich am PC arbeite mache ich mir immer wieder Notizen auf Papier. Falls ich sie dann später benutzen will, muss ich alles wieder eintippen und ihr wisst ja wie das ist mit den handschriftlichen Notizen ....

Kann mir jemand ein Programm empfehlen, mit dem man den Notizblock auf dem PC einrichtet und dann mit "Markieren" und "Copieren" arbeiten kann?

Je einfacher desto besser und wenns geht Freeware.

Danke im Voraus.


Antworten

Geschrieben von Betti am 29.06.2002

Hallo Felix,

ich benutze da eine schon recht komfortable Lösung mit Notizblock, Adressbuch usw.

Die Downloadadresse lautet: http://www.notesbrowser.de/

Ich benutze die Freeware-Version.

Betti


Geschrieben von Schorsch am 29.06.2002

Ich benutze das Freeware-Programm "Klebezettel2000", das den gelben Klebezetteln nachempfunden ist.

Hier die Adresse zum runterladen: http://www.klebezettel.net/


Geschrieben von Alfred (webmaster) am 29.06.2002

Hallo Felix,

die bei mir eingesetzte Loesung ist simpel und bereits in jedem MS-Win-PC vorhanden. Ich benutze den Standard-Editor "Notepad".

Und so hab ichs eingerichtet:

... (auf dem Desktop) rechte Mousetaste
... Neu
... Verknuepfung
... Befehlszeile: C:\WINDOWS\NOTEPAD.EXE C:\notizen.txt
... Name der Verknuepfung: Notizen

Das ist alles.

Jetzt reicht ein Klick auf das Icon "Notizen" und der Notizblock kann benutzt werden.


Geschrieben von Loredana am 01.07.2002

Hi Felix,

ich verwende ein Programm mit dem Namen ActiveNote (Freeware), das "gelbe Klebezettel" auf dem Bildschirm platziert.

Im Internet zu finden unter: http://www.activenote.de/



    Antwort zum Beitrag schreiben

    Name:

    E-Mail:

    Text:

     Bitte nur 1 mal klicken.


Das Script zu diesem Diskussionsforum wird bereitgestellt und unterliegt dem Copyright von Alfred K. Schneider