Diskussionsforum
Das "Home-Page-Forum" für Webmaster aus der Biker-Scene
Dies ist eine gemeinsame Biker-Scene-Seite von motorradsuche.de und bikerinfo.de


zurück Antwort zum Beitrag schreibenanderes ForumKontaktImpressum

immer mehr E-Mails beinhalten Viren

Geschrieben von Kurt am 26.04.2002

Hallo Leute,

ich habe den Eindruck, dass ich in der letzten Zeit eine immer stärker steigende Anzahl an E-Mails erhalte, die mit einem Virus infiziert sind.

Wie sind eure Erfahrungen?


Antworten

Geschrieben von Siegfried am 27.04.2002

Kann ich nur bestätigen.

An manchen Tagen besteht fast meine gesamte E-Post aus Mails mit Viren und der Rest ist Spam.


Geschrieben von Rita am 27.04.2002

Auch bei mir kommen immer mehr Mails mit Virus an. Ich verbringe inzwischen mehr Zeit mit dem Setzen von Spam-Filtern als mit dem Lesen von Mails.


Geschrieben von Mike am 27.04.2002

Hallo,

auch bei mir ist es mehr geworden mit den Viren-Mails. Ein viel größeres Problem ist aber, daß die Sex-Mails bei mir inzwischen überhand nehmen. An manchen Tagen kann ich sie garnicht so schnell löschen, wie sie eintrudeln.

Irgendwie ist das doch abartig, was da inzwischen teilweise im Internet abgeht!


Geschrieben von Siggi am 28.04.2002

Hallo Leute,

Auch bei mir quilt das Postfach regelmäßig über. Lauter Werbung, Sex-Mails ... und nicht wenige der Mails sind mit Viren infiziert!!!

Was kann man eigentlich dagegen tun?

Das ein Klick auf "REMOVE" die Mailflut eher noch verstärkt ist mir schon bekannt.


Geschrieben von Erni am 28.04.2002

Ich kann mich da nur anschliessen.

In meinem Postfach gibt es inzwischen MÜLL BIS ZUM ABWINKEN

Hab mich schon oft gefraget, woher die eigentlich alle meine E-Mail-Adresse kennen. Von mir haben Sie die jedenfalls nicht !!!


Geschrieben von Theo K. am 30.04.2002

Einfach unzumutbar, was da im E-Mail-Postfach so landet.

Bei mir besteht inzwischen 90% der Post aus Schmuddel-Seiten-Angeboten!


Geschrieben von Danni am 01.05.2002

Hallo Leute,

auch bei mir ist es nicht anders: Spam bist zum erbrechen... überwiegend Sex-Angebote, vieles mit Virus und fast immer auch in mehrfacher Ausferigung (unterscheiden sich oft nur in Betreff bzw. Absender).

Meine Lösung: Habe mir eine weitere Mail-Adresse zugelegt und die geb ich auch nur an meine Freunde weiter.


Geschrieben von Tobias am 01.05.2002

Mal darüber nachdenken ...

Als vor ein paar Tagen mein Kleiner (9 Jahre) fragte, wozu man Viagra braucht, hab ich natürlich zuerst einmal nachgefragt, wieso er das wissen möchte... Dann hab ich mit ihm zusammen einmal sein E-Mail-Eingangsfach aufgeräumt. Ich bin ja nun wirklich nicht prüde, aber ich muß feststellen daß einige Mailversender ja wohl überhaupt keine Hemmungen zu haben scheinen.

Wozu richte ich eigentlich den Computer meines Sohnes "Kinderfreundlich" ein, wenn der Müll dann per E-Mail ins Haus kommt?

An dieser Stelle frage ich mich schon, ob da die "Internet-Gemeine" - oder gar der Staatsanwalt - nicht irgendwann eimal reagieren müssen.

Wirklich mal darüber nachdenken ...


Geschrieben von Benno am 02.05.2002

Auch bei mir waren nur noch Sex-/Spam-Mails mit und ohne Viren die Tagesordnung.

Gegenmaßnahme:

Ich hab mir eine neue Mailadresse zugelegt, die nur Freunde bekommen und die ich auch nirgens im Netz angebe.

Mein altes Postfach habe ich nichtmehr geleert und so ist es nach ein paar Tagen einfach übergelaufen. Meine Freunde haben dann nachgefragt und die neue Mail-Adresse bekommen.

Sicherlich nicht für Jeden eine Lösung, aber für mich.


Geschrieben von Peter am 03.05.2002

Hallo Benno,

auch ich bin das Problem mit einer GEHEIMEN E-Mail-Adresse angegangen.

Für Fälle, bei denen sich die Angabe einer E-Mail-Adresse nicht vermeiden läst, besitze ich inzwischen eine zweite Adresse und sollte ich einmal ein Newsletter abonieren, werde ich dafür eine weiter Adresse einrichten.


Geschrieben von Rudi R. am 03.05.2002

Hallo Benno, hallo Peter,

auch bei mir: gleiches Problem, gleiche Lösung!



    Antwort zum Beitrag schreiben

    Name:

    E-Mail:

    Text:

     Bitte nur 1 mal klicken.


Das Script zu diesem Diskussionsforum wird bereitgestellt und unterliegt dem Copyright von Alfred K. Schneider